26.5.14

Frau Wien, die Enten und der Räuberfuchs

In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift »Leben und Erziehen« findet ihr wieder eine Kinderseite von mir. Also ich mag ja den Räuberfuchs, auch wenn die kleine Ente ihn gruselig findet ...


24.5.14

Frau Wien topft um

In einem feinen Paket von Freunden fand sich eine Tüte mit Bio-Rettich Samen und in einem anderen  eine Tüte mit Sonnenblumen Samen. Vor einigen Tagen haben wir beides eingepflanzt und nun sind die Pflänzchen schon so groß, dass wir in einer wilden Aktion alle umtopfen mussten. Mit tatkräftiger Trollkind Unterstützung ging das sogar sehr schnell und ich habe kurz drüber nachgedacht, ob wir armen gartenlosen Menschen nicht die ganze Küche mit Erde fluten sollten und hier ein bißchen Gemüse anbauen ;-)
Die Fensterbänke sind jetzt jedenfalls voll und wir sind gespannt, wie alles weiterwächst.

Und hier nochmal ein Gruppenbild der frischen Frühlingspostkarten, die mich in den letzten Wochen erreicht haben. Gemüse ist da ja auch dabei!


23.5.14

Frau Wien druckt den Frühling

Ich liebe die Jahreszeiten Mailart-Aktionen von Michaela und Tabea sehr! Auch für die Frühlingspost hatte ich mich gleich angemeldet und als letzte der Gruppe 4 haben alle diese Karte erhalten:


Die linolige Dame jongliert lässig mit dem wortgestempelten Frühling!


Ich bedanke mich herzlichst bei allen Kartendruckerinnen, es war mir eine Ehre und ein Vergnügen in  eurer Gruppe zu sein und alle Karten sind wundervoll geworden! Seht es mir nach, dass ich mich nicht für jede bedankt hab, aber die Zeit war einfach eine sehr ereignisreiche.
Alle Karten, die bei der Aktion entstanden sind findet ihr hier.

12.5.14

Frau Wien meldet sich zurück

Lang ist es her, dass ich hier etwas geschrieben habe, aber ich habe ganz gute Gründe finde ich ;-) Erst hat mich eine (schöne) Arbeitslawine überrollt und dann hat sich der kleine Trolljunge in meinem Bauch spontan dazu entschlossen seine Höhle schon früher zu verlassen und hat uns damit ganz schön überrumpelt.
Seit dem 10.4. sind wir nun zu viert und sehr glücklich, auch wenn die Alltagsorganisation schon eine andere ist als vorher. Aber so langsam spielt sich alles fein ein und lässt auch wieder Platz für andere Dinge. 1000 Dank für eure Glückwünsche, die mich hier und über andere Wege erreicht haben. Ich freu mich auf euch und darauf jetzt wieder regelmäßiger über das Trollfamiliendasein samt Drumherum zu berichten.