9.10.14

Frau Wien und das fünfte Buch


Mein vorletztes Sommerbuch kommt auf vier Pfoten angeschlichen. Einen langen Weg hat es zurückgelegt, denn es kommt aus Österreich von der fabelhaften Ulma. Das ulmaeske rotbebrillte Katzentier habe ich sofort ins Herz geschlossen.

Mit einem wilden Musterfell auf weichen Socken schleicht es um das Buch herum, das im Inneren ein langes Leporello versteckt und welches durch ein kontrastreich blaues Gummiband zusammengehalten wird.

Natürlich passt auch hier der Umschlag farblich perfekt zum schnurrenden Inhalt.
 Und so ein feiner Brief dazu! Danke liebe Madam U! Ob ich mich traue in dieses Kleinod reinzuschreiben ... Ich denke nochmal drüber nach und streichle derweil das Katzentier ...


Kommentare:

  1. Ha, soooofort erkannt, einfach unverwechselbar, wenn man diesen schwarzroten Katzensprung einmal gesehen hat! Ich glaube nicht, dass die Katz traurig wäre, wenn sie ein bisschen Inhalt zu bewachen bekäme... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. die katze mir Brille liebe ich! Vg kaze

    AntwortenLöschen
  3. diese geballte POWER an Ideen und Überraschungen begeistert mich total! Und ich überlege, ob das nicht wirklich zu schade "nur" in unserer Blog Welt gezeigt zu werden. Vielleicht könnte ein echtes Buch entstehen, also GEFÜHLSECHT zum durchblättern und natürlich auch verkaufen. Darin werden alle Tricks gezeigt, wie Knöpfe annähen, oder Verschlussideen mit Gummibändern, ach DAS fände ich toll.
    Bei der Planung helfe ich gerne mit!
    Liebe Grüße aus Köln von pipistrello

    AntwortenLöschen
  4. die katz sah ich ja schon bei frau ulma selbst und habe mich dort schon in sie verliebt.
    liebe grüße!!

    AntwortenLöschen
  5. eine kusshand zu dir, liebe meike!

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein wunder-wunder-schönes Buch! Bin schwer begeistert......und verliebt und werde mir nun auch alle anderen Bücher eurer sommerpost anschauen:)
    Herzliche Grüße von Tine

    AntwortenLöschen