12.12.13

Frau Wien und ihre 4 neuen Freundinnen

Sie heißen Pia, Lone, Linda und Josefine. Zu finden sind sie im Lädchen, neben ihren vielen kleinen Artgenossen. Sie möchten raus in die große weite Welt flattern ...


11.12.13

Frau Wien, die Hühner und die Koffer

Am Samstag war ich zu Gast beim wunderbaren Kofferladen in Kassel. Es war so herrlich gemütlich, auch wenn wir auf beiden Wegen einfach kein Bahnkarma hatten, aber das Trollkind hat sich gefreut, länger Zug fahren zu dürfen als geplant.
Der Markt war wie letztes Jahr einfach schön, eine so heimelige Atmosphäre, so herzliche Menschen, ein sehr lustiger, unermüdlich Fröbelsterne faltender Standnachbar und 2 so reizende Gastgeberinnen. Leider bleib viel zu wenig Zeit mit allen zu reden, aber ich hoffe, das holen wir eines Tages nochmal nach.
Sonntag war dann wirklich Sonntag angesagt. Ein bißchen Auspacken, ja, aber hauptsächlich Beine hochlegen, Tee trinken, Bücher vorlesen und die Woche vorher hier angekommene gackernde Schönigkeiten streicheln, so voller Vorfreude auf nächstes Jahr, ein besonderes ...

6.12.13

Frau Wien ist vorbereitet


Morgen gehts auf nach Kassel zum Koffermarkt! Ich freu mich, ganz viele alte und neue Gesichter zu sehen und auf Alex und Dolores, die fleißigen Organisatorinnen.
Bei mir ist jetzt alles gepackt und ich werde jetzt gleich ins Bett fallen nach diesem stürmischen Nikolaustag, der wilde Pferde in unsere Wohnung geweht hat, die sofort den Adventskranz besetzt haben!



4.12.13

Frau Wien und die Eni-Engel


Gestern ist er endlich angekommen der Adventskalender für Eni! Ich war spät dran und die Post zu lahm, deswegen sind sie mit Verspätung im gemütlichen Morgensternnest gelandet, aber nun haben sie es sich bereits gemütlich gemacht und jeder einzelne freut sich auf seinen besonderen Tag.
Mit Hilfe von ganz vielen lieben Bloglesern hab ich den Adventskalender für Eni gebastelt, denn sie hatte ja neulich Geburtstag und auf ihren Blog tobte eine wilde bunte Party! Der Kalender ist mein Geschenk an sie und ich möchte allen, die mir dabei geholfen haben nochmal ein riesengroßes Dankeschön aussprechen, ihr seid echt großartig, so bunte Päckchen, so liebe Worte und sogar Geschenke für mich und für das Trollkind, ich war ganz sprachlos und gerührt.

So meine liebe Eni, wir wünschen Dir eine wunderbare Adventszeit und sind alle gespannt wie Flitzebögen, was sich in den Geschenkebäuchen verbirgt und was Du dazu sagen wirst.

Wer neugierig ist, wie die Engelchen bei Eni wohnen, der sollte schnell mal bei ihr vorbeischauen, denn sie sind in einen tollen alten Koffer eingezogen, sehr gemütlich haben sie es da!
Guckt mal!




2.12.13

Frau Wien backt Brot



























Die neueste Lieblingsbeschäftigung von mir und dem Trollkind ist eindeutig backen! Ich rühre und die kleinen Hände kippen hochkonzentriert alle Zutaten in die Schüssel. Eine wunderbare Zusammenarbeit. Meine reizende Assistentin sitzt dabei in der Mitte auf dem Küchentisch und hat sehr viel Spaß! Heute haben wir zusammen Brot gebacken, ein ganz besonderes: Berliner Brot! Nach dem Rezept von meiner Mama. Berliner Brot fällt nicht wirklich unter Brot, sondern eher unter lebkuchenartiger äußerst leckerer Keks! Um nicht zu sagen mein Lieblingsweihnachtskeks!
Falls ihr das auch mal probieren wollt, verrate ich euch hier das Rezept:

Den Backofen auf 180° C vorheizen.

300 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
und
125 g weiche Butter
in einer Schüssel mit dem Mixer schaumig rühren.

3 Eier
dazu geben und weiterrühren

500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 EL Kakao
1 TL gemahlene Nelken
2 TL Zimt
vermischen und zu dem Rest in der Schüssel geben und verrühren.

200 g Nusskerne (teils gemahlen, teils gehackt)
dazu geben und verrühren.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, gleichmäßig verteilen und glatt streichen.

ca. 30 min. backen

Das Blech aus dem Ofen nehmen, den Teigboden in kleine Stücke schneiden ( ca. 4 x 4 cm) aber noch auf dem Blech lassen und ca. 100 g Puderzucker mit etwas Wasser verrühren und auf dem noch heißen Berliner Brot verteilen.

Abkühlen lassen und später genießen ...

Viel Spaß beim Nachbacken ihr Lieben!