30.9.13

Frau Wien im feinen Chaos

Es tut so gut den ganzen Tag ohne Zeitdruck etwas zu tun was man liebt, zu arbeiten, zu zeichnen. Für was verrate ich noch nicht und zeigen darf ich es auch nicht, das gehört zum Konzept. Wenn es soweit ist, erzähl ich euch mehr, bis dahin nehm ich euch mit auf eine Reise durch meinen chaotischen Schreibtisch.




29.9.13

Frau Wiens 7 Sachen im September #5

Ich bin zur Zeit allein zuhause, also ganz allein bis auf die Katze. Ich hab mir das mal gewünscht, ein Wochenende nur für mich, unendlich viel Zeit haben. Nun sind es ein paar Tage mehr geworden, was mich einerseits freut, aber ich habe ganz schön große Sehnsucht, ja, eine riesengroße Sehnsucht sogar! So eine Stille bin ich wirklich nicht mehr gewohnt, eine harte Probe für so ein Trollkindmutterherz!


Die 7 Sachen sind eine Idee von Frau Liebe

#1: Allein gesonntagsrätselt.

























#2: Papier zerschnitten und wieder zusammengeklebt.

























#3: Viele Stecknadeln benutzt.

























#4: Garn ausgesucht.

























#5: Ergebnis kritisch von allen Seiten beäugt. Und der alten Strickjacke zum neuen Glanz gratuliert.

























#6: Die Abendsonne bestaunt und danach das angeleuchtete Chaos weggeräumt.

























#7: Etwas unterschrieben.

25.9.13

Frau Wien und der Sommer im September


























Tja nun ist hier schon so ziemlich Herbst, aber trotzdem gibt es noch ein bißchen Sommer, denn ich hab bei der Sommerpost mitgemacht. Mehr zu der Aktion findet ihr hier. 9 Menschen, die jeweils 9 Streichholzschachteln zum Thema Sommer/Sommerorte gemacht haben. Ich habe schon einige Schachteln bekommen und nun war ich an der Reihe.
Ich musste nicht lange überlegen und hab meine Woche in Frankreich sozusagen verschachtelt. Ein bißchen spielerisch, aber Jongleure sind ja auch irgendwie alle charmante Kindsköpfe ...
Damit nicht nur meine Schachtelkolleginnen in den Genus kommen, hab ich hier auch was für euch!



22.9.13

Frau Wiens 7 Sachen im September #4

Ich sitze gerade in unserer Küche in einem neuen alten wundervollen Sessel, den jemand ausgesetzt hat, fast vor der Haustür. Ein wundervoller Ort, um den Tag nochmal Revue passieren zu lassen ...

Die 7 Sachen sind eine Idee von Frau Liebe

#1: Kreuzchen gemacht (aber leider mit dem Gesamtergebnis nicht so zufrieden ...)

























#2: Einen zuckersüßen Zettel glattgestrichen, gelesen und mich sehr amüsiert.

























#3: Teig genascht

























#4: Und das leckere Ergebnis verspeist. Gebacken hat der Kerl!

























#5: Sperrmüllfunde gestreichelt und festgehalten!

























#6: Mit kleinen Katzen an der Hand einen Abendspaziergang gemacht.

























#7: Schlummernde Fledermäuse beäugt.


15.9.13

Frau Wiens 7 Sachen im September #3

Ein Schlummerlummersonntag mit Kuchen und Spaziergang. Und ratet wen wir getroffen haben? Ja, den Herrn H. oder Frau H.? Man weiß es nicht so genau ...

Die 7 Sachen sind eine Idee von Frau Liebe

#1: Die Eintrittskarte von gestern aus der Tasche geholt und nochmal an das schöne Konzert gedacht.

























#2: Leckersten Pflaumenkuchen gegessen.

























#3: Milchteewolken fabriziert.


























#4: Anschwung gegeben.

























#5: Einen kleinen Eisbären getragen.

























#6: Freundlichen Blättern die Hand geschüttelt (oder so ähnlich)

























#7: Den Herbst getroffen! Und zwar in Form von »Minimane! Minimane!« (Minikastanie)
Die Finger gehören übrigens einem kleinen Brombeerstrauchdieb ... 


12.9.13

Frau Wien und das wilde Zopfmädchen

Oje, so ein krankes Kind zuhause, ein Kerl der unterwegs ist und jede Menge zu tun wirft einen ganz schön aus der Bloggerbahn. Ich denke es wird jetzt besser, wo doch alle wieder da und wohlauf sind. Jawohl das wird es. Wie hier schonmal gezeigt und gesagt gibt es nun das zweite Plakat fürs Junge Staatstheater Braunschweig. Es ist wie unschwer zu erkennen Pippi Langstrumpf, denn die wird zur Weihnachtszeit hier über die Bühne wirbeln. Ich freu mich immer noch im Kreis über den schönen Auftrag und noch mehr darüber, wenn ich erfahre, dass sich die Tochter einer Freundin das Plakat sogar in ihr Kinderzimmer gehängt hat. Ach schön, das erwärmt das Herz.




1.9.13

Frau Wiens 7 Sachen im September #1

Das absolute Gegenteil von einem Faulenzersonntag. Und hier sogar nur der erste Teil, aber auch der interessantere, schließlich verbringt man nicht alle Sonntage in einer Goldschmiedewerkstatt, oder?


Die 7 Sachen sind eine Idee von Frau Liebe

#1: Zur ersten Stärkung ein Stück warmen Käsekuchen verspeist. (Zur zweiten Stärkung eins von der Kirschseite)

























#2: Blech auf 1mm Stärke gewalzt.

























#3: Einen Kreis ausgesägt und dabei 5 Sägeblätter geschrottet. Öhömmm ...

























#4: Gefeilt, geschmirgelt, eine Öse gebogen und alle Teile zum Löten in andere Hände gegeben.

























#5: Buchstaben zurechtgelegt.

























#6: Probepunziert ... (geprägt)

























#7: Und das fast fertige (eine zweite Öse fehlt auf dem Bild noch) Anhängerchen beäugt.