3.11.13

Frau Wiens Sonntagssachen

Was für Zeiten, ich komme leider nicht wirklich zum bloggen, auch wenn ich täglich daran denke, aber die ruhigen Momente fehlten in den letzten 2 Wochen leider einfach dafür. Auch heute geht alles nicht seinen ganz gewohnten Gang, aber so ähnlich. Ich mag gerade einfach nicht mehr jeden Sonntag genau 7 Fotos machen, sondern halte mir das jetzt offen, schließlich sind Zwänge irgendwie doof, auch wenn ich die Idee dahinter immer noch sehr charmant finde, aber sie passt gerade nicht mehr in mein Nicht-Konzept! Also gibt es heute mal nur 6 Fotos, vielleicht demnächst auch nur mal drei oder dreizehn oder nur eins, mal schauen …
Zumindest hatten wir heute einen schönen kalten aber sonnigen Mittagsschlaf-Spaziergang, das Trollkind und ich. So ein grandioser Herbsttag, der einem den Wind um die Ohren pustet!


























Die Schlafzeit wird literarisch genutzt …

























Und danach gucken wir seltsame kleeartige vertrocknete Blätter an, Artischocken und lustige rote Knödelpflanzen im Sonnenlicht, deren Namen ich mir merken wollte und doch wieder vergessen habe …



























Auf diesem Bild ist ein Trollkind versteckt, findet es jemand?

























Ach Herbst, ich mag Dich!

Kommentare:

  1. Wunderbare Aufnahmen, wir hatten leider mieses Wetter und statt einkuscheln war arbeiten angesagt...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  2. da hat sich das trollkind aber gut versteckt :)
    ich finde das ja hervorragend, liebe frau wien, mit der fotoanzahlfreiheit; wo kämen wir denn da hin, wenn man auch noch nach regeln (an denen ich so selten freude finde) bloggen muss (was ja schließlich freude machen soll).
    herzlich grüßt die madame

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Wien, feine Sonntagsbilder mit Troll-Kind, Hortensien-Klee und nach sowas irgendwie wie Kermesbeeren-Rot aussehenden sonnigen Fotos! Und offenbar dann doch wenigstens mal ein Sonntag mit Zeit zur Ruhe ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. ein sehr gut verstecktes trollkind zwischen knödelpflanzen (?) !
    ja, auch wenn er dahinrast, ich mag ihn auch, den herbst, und verstehe so gut, was du meinst, mir geht's im moment ähnlich...
    lieben gruß, auf dass die zeiten ruhiger werden ;)
    dania

    AntwortenLöschen
  5. die grüne Mutze ist zu sehen glaub ich :-)
    Freiheit ist das schönste....

    AntwortenLöschen
  6. jetzt hab ich mich mal wieder richtig satt bei frau wien gesehen. schön wars:):):) und mit dem bloggen gehts mir ja momentan genauso - wenn auch wahrscheinlich aus anderen gründen;) sei liebst gegrüßt du-ich denk ganz oft an dich (denken geht schneller als kommentieren;) liebst birgit

    AntwortenLöschen
  7. die knödelpflanzenfarbe ist wunderbar. das war wohl im botanischen garten!? ich muss schnell noch hin, ehe diese teile womöglich in irgendeinem kochtopf landen.
    obwohl ich jetzt lange aufs bild gestarrt habe, jede ecke, jeden winkel untersucht habe, kann ich es nicht finden, das trollkind. wahrscheinlich ist es längst schon enten füttern!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  8. ich habe mich in das zweitletzte foto verliebt! so stimmig! <3
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen