30.12.12

Frau Wiens 7 Sachen im Dezember #5

Ein fauler Sonntag bei "Omma" geht zuende und die Woche, in der wir hier zu Besuch sind, ist morgen auch schon rum, schade, aber ich freu mich auch schon wieder auf zuhause. Noch ein Silvester-Zwischenstop bei Freunden und dann gibt es ein großes Wiedersehen mit der lieben einsamen Katze!
Ich wünsch euch allen einen guten Rutsch, wir sehen und lesen uns nächstes Jahr wieder!

Die 7 Sachen sind eine Idee von Frau Liebe

#1: Ein letztes Sonntagsrätsel für dieses Jahr und das letzte mit "Herrn Bienert" gelöst.

























#2: Den kleinen Eskimo angezogen.

























#3: Beim Wettlauf geklatscht und angefeuert.

























#4: Bei der Oma geklingelt.

























#5: Einen Apfel stibitzt.

























#6: Weiter gestrickt ...

























#7: Ein Schaukelpferd gestylt.

23.12.12

Frau Wiens 7 Sachen im Dezember #4

Der vierte Advent, ich kann es gar nicht glauben! Morgen ist schon Heilig Abend, dabei komm ich jetzt erst dazu, mal darüber nachzudenken, was man morgen macht. Das erste Weihnachten mit dem Trollkind! Letztes Jahr saß ich noch da mit meinem dicken Kugelbauch und wusste nicht genau, was da auf mich zukommt. Die letzten 12 Monate sind so rasend schnell vergangen aber waren wunderbar, wenn auch mit wenig Schlaf! Seit ein paar Tagen kann ich mit ihr fangen spielen, unglaublich oder? Endlich kann ich die Tanten verstehen, die den Kinder über den Kopf streicheln und ein verzücktes »Bist du aber groß geworden« von sich geben. Ich werd mich jedenfalls gleich neben das schon fast zu kleine Bettchen legen, dem leisen Schnarchen lauschen und diesen und andere sentimentale Gedanken durch mein Kopf fegen lassen, bevor ich ins Reich der Träume entschwinde ...
Halt! Vorher zeig ich euch natürlich noch, was ich heute unter anderem so gemacht habe. Ich habe heute nämlich zwei Riesenoschis von Stollen gebacken! Mannomann, wer soll die nur essen, ich hoffe die Familie ist hungrig!!!

Die 7 Sachen sind eine Idee von Frau Liebe

#1: Ein Geschenk eingewickelt und mit meinen Weihnachtsstempeln verziert.

























#2: Lecker bei lieben Freunden gefrühstückt.

























#3: Den Regenschirm gehalten und ausgeschüttelt.

























#4: Rosinen in Rum ertränkt. (Nun geht's los mit der Stollenoschi-Bildergeschichte)

























#5: Alles andere bereitgestellt!

























#6: Den Hefeteig zugedeckt.

























#7: Und den ersten der beiden Monsterstollen mit ordentlich Zucker bestreut! 
(Hat irgendwer einen Tipp, wie die auf dem Blech nicht so breit auseinander gehen ohne Stollenbackform? Hatte schon eine Manschette aus Alufolie drumherum, aber die sollte man wieder abmachen vor dem backen laut dem Rezept)







16.12.12

Frau Wiens 7 Sachen im Dezember #3

Oje, alles etwas komplizierter heute mit den 7 Sachen, denn mein Rechner hat sich leider von mir verabschiedet und nun sitz ich hier mit meiner alten Gurke und wunder mich, wie ich jemals damit ernsthaft arbeiten konnte. Schon komisch die schnelllebige Computerwelt! Dank Smartphone und Geduld gibt es sie aber trotzdem, jawohl! Und irgendwie ist es auf der einen Seite ja auch mal ganz schön, rechnerlos zu sein, aber nur auf der einen Seite ...
Hier also ein Einblick in einen Tag ohne Computer bei der Wien'schen Trollfamilie!

#1: Letzten Samstag hat mich der Herr Müller an meinem Kofferstand in Kassel zum schmunzeln gebracht und deshalb wurde er heute gleich mal nach dem Frühstück aufgelegt und mit dem Trollkind auf dem Rücken durch die Küche gegroovt ...
































 #2: Eine Igelleistung wurde in Anspruch genommen.































#3: In ein geogecachetes Poesiealbum geschrieben.































#4: Auf dem Weihnachtsmarkt einen heißen Kakao getrunken, denn das war die »Anweisung« im Adventskalender von der Oma und die befolgt man doch gerne.































#5: Es an den gebrannten Mandeln nicht vorbei geschafft und die Tüte war auch noch so hübsch und warm! (Trollkind not amused im Hintergrund)































#6: Die kleine Gemüsekiste eingeräumt.































#7: Und was aus der großen Gemüsekiste kleingeschnitten.


10.12.12

Frau Wiens 7 Sachen im Dezember #2

Ich melde mich zurück! Letzte Woche mussten die 7 Sachen ausfallen. Ich habe nur eine Sache getan, mich an meiner Teetasse festgeklammert. Krank sein ist nicht schön, besonders, wenn man die Krankheit dann auch noch an den Rest der Trollfamilie unfreiwillig weitergibt. Aber nun reichts und wir sind alle wieder wohlauf und haben einen feinen verschneiten Sonntag zusammen gehabt!

Nach einer Idee von Frau Liebe

#1: Die Adventskalender-Päckchen geöffnet und vor kleinen Händen verteidigt.

























#2: Auf wild tanzende Schneeflocken gezeigt

























#3: Die zweite Kerze angezündet.

























#4: Das Trollkind zum Schlafen auf den Rücken »geschnallt«.

























#5: Ein paar Sterne mit Fäden ausgestattet.

























#6: Meine Liebsten durch den Schnee kutschiert.

























#7: Und ein paar Weihnachtsnudeln genascht.

3.12.12

Frau Wien in der Weihnachtsschickerei


























Mein PamK-Paket ist auch wohlbehalten bei Bettina angekommen und nun darf ich euch auch verraten, was ich gebacken und gekocht hab. Also bei mir gab es:



























Chai (Konzentrat)

Dieses Rezept hab ich von Frau Pimpinellas Blog. Es hat mir im Januar die Wartezeit auf das Trollkind versüßt.

Zutaten:
4 ½ Tassen wasser 
1 Zimtstange
5-7 cm frischer ingwer, in feine Scheiben geschnitten
7 Kardamomkapseln
2 ganze Sternanis
10 ganze Nelken
¼ TL frisch gemahlener Pfeffer
½ TL frisch gemahlene Muskatnuss 
1 TL abgeriebene Orangenschale (Bio)
10 Beutel schwarze Tee (z.B. Darjeeling)
½ Tasse brauner Zucker
1 TL Honig 
1 Vanilleschote (Mark auskratzen)

Alle Gewürze vorbereiten und das Wasser zum kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und die Gewürze und den Tee hinzufügen. Das Ganze 15 Minuten ziehen lassen. Danach alle festen Bestandteile heraussieben und den Zucker, Honig und die Vanille dazugeben. In eine Flasche füllen und kühl stellen.

Den Chai solltet ihr dann mit der gleichen Menge kalter oder warmer Milch aufgießen.


























Rosmarin Plätzchen

Ich bin so gerne in der Kaufbar. Eins der wundervollsten Cafés hier in Braunschweig. Ab und zu gibt es dort Rosmarinkekse zum Kaffee oder Tee dazu und solche wollte ich auch unbedingt mal backen. Auf der Suche nach einem Rezept hab ich dieses hier gefunden:

Zutaten:
200 g weiche Butter
160 g Zucker
1 Vanilleschote (Mark auskratzen)
1 TL Salz
1 Ei
Rosmarin nach belieben (getrockneter oder frischer)
320 g Mehl

abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
Zucker und Rosmarin zum Wälzen

Die Butter mit dem Zucker und dem Ei cremig schlagen. Das Mehl, Salz und Rosmarin hinzufügen und gut verkneten. Zu einer Kugel formen und mindestens 30 min. in den Kühlschrank legen.
Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Zucker und Rosmarin mischen. Den gekühlten Teig zu Rollen formen, ca. 3 bis 4 cm Durchmesser und diese in 
der Zuckermischung wälzen.
Die Rollen in ca. 1m dicke Scheiben schneiden, auf das Backblech legen und 12 min. backen.


Napfkuchen »Süße Winterfreude«

Beim Blättern in der »Landlust« beim Besuch der Oma, hat mich dieser Kuchen irgendwie angelacht, so klassisch von außen und vollgepackt mit leckeren Gewürzen!Außerdem lief er unter der Kategorie » Festtagskuchen zum Verschicken«, wie gemacht für Post aus meiner Küche, oder?

Zutaten:

250 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g Marzipanrohmasse
4 Eier
300 g gemahlene Haselnüsse
100 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
Messerspitze Zimt (gemahlen)
Messerspitze Kardamom (gemahlen)
Messerspitze Anis (gemahlen)
100 g Rosinen (eigentlich Rumrosinen, aber ich habe normale genommen)
Kaffeesahne

Puderzucker zum bestäuben.

Backofen auf 175 °C vorheizen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Die Marzipanrohmasse klein schneiden und unterrühren, danach die Eier dazugeben. Haselnüsse mit dem Mehl, Backpulver und allen Gewürzen mischen und ebenfalls unter die Teigmasse rühren. Die Rosinen hinzufügen und soviel Kaffeesahne, dass der Teig schwerreißend vom Löffel fällt (bei mir war das ein ganzes Kännchen, vielleicht weil der Rum der Rosinen fehlte … ). 
Den Teig in eine gefettete Form füllen und ca. 1 Stunde backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, 10 min. abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Mit Puderzucker bestäuben.
Leider konnte ich ihn nicht probieren, sieht ja auch doof aus, wenn ein Stück fehlt. Aber ich hoffe er schmeckt.


























Dattel-Gewürz-Riegel

Zutaten:
250 g Datteln
abgeriebene Schale einer Bio-Orange
60 g Walnusskerne
1 TL Zimtblüten
5 Kardamomkapseln
5 schwarze Pfefferkörner
180 g Apfelmus
1 Ei
80 g gesiebtes Dinkelmehl
60 g Haferflocken
60 g Akazienhonig

Backofen auf 175 °C vorheizen. Die Datteln gegebenenfalls entsteinen und grob hacken. Die Walnusskerne grob zerkleinern. Zimtblüten, Kardamomkapseln und Pfefferkörner in einem Mörser zermahlen.
Die Datteln mit der Orangenschale, den Gewürzen und den Walnüssen vermischen. Apfelmus, Ei, Mehl Haferflocken und Honig hinzufügen und gut verrühren. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und etwa 30 min. backen. Abkühlen lassen und in beliebig große Stücke schneiden.

1.12.12

Frau Wien hat Küchenpost #4


























Gestern hat mich mein PamK-Paket von Bettina aus München erreicht. Prall gefüllt mit Ministollen im Glas, gerösteten Kichererbsen, Schoko-Walnuss-Ecken, Turtle Cookies und Schokoladenbrot. Heute nach einem weihnachtlichen Samstag im Laden hab ich endlich Zeit gefunden, die Köstlichkeiten zu probieren! Ich könnte jetzt schwärmen ohne Ende, es ist alles so lecker! Meine Favorit sind glaub ich die Turtle Cookies, aber nur mit knappen Vorsprung, denn alles andere ist eigentlich genauso gut!
Schaut doch mal auf Bettinas Webseite vorbei, die ist voll mit Rezepten und Tipps für gute und gesunde Ernährung. Ich bin mir zwar sicher, dass der Inhalt meines Pakets nicht unter gesunde Ernährung fällt, aber in der Weihnachtszeit darf man ja auch mal schlemmen, gell?!
Mein Paket ist hoffentlich auch heute angekommen!