26.5.15

urlaub

wechselhaft wirbelnde wetter und wolkentanz. bis bald ihr lieben!
 

 

18.5.15

schachtelkönigin

während ich mich auf der reise nach schweden befinde, möchte ich euch noch ein paar fotos von meinem besuch bei mano in ihrem grünen paradies zeigen. wir wohnen so nah beieinander und doch habe ich es vorher noch nie geschafft.
es ist wirklich alles einfach nur unfassbar schön, jede kleine ecke und die anderen, die nicht so toll sein sollen, die hab ich nicht gesehen, echt nicht. überall kleine schätze. versteckt, offensichtlich, mit augenzwinkern, schüchtern um die ecke blickend, forsch vor vasen stehend, bekannt und unbekannt,  draußen und drinnen. und die große wunderkammer, in der die kleinen entstehen, die durfte ich auch betreten. ich mag ja arbeitsplätze, zumindest die, die so herrliche dinge hervorbringen, heilige kleine hallen ...
danke für den viel zu schnell vergangenen vormittag und bis ganz bald liebe schachtelkönigin! ich grüße derweil die absurd verstrickten bekanntenverwandten und könnte mich immer noch amüsieren.





16.5.15

neulich zum frühstück

trollkind und papa haben neulich diese köstlichkeit fabriziert

bananenkokosbeerenpfannkuchen

3 zerdrückte reife bananen
6 leicht verquirlte eier
50 g kokosraspeln
frische beeren wenn es geht oder eben aufgetaute
ein bißchen zimt

kokosfett zum anbraten
ahornsirup und joghurt für obendrauf

bananen, eier und kokosraspeln vermischen und dann die beeren dazugeben (eventuell welche aufheben, die man später hübsch auf den pfannkuchen drapieren kann)

kokosfett in einer pfanne erwärmen und 2 bis 3 esslöffel teig pro pfannkuchen in die pfanne geben
von beiden seiten goldbraun backen

auftürmen, schick machen und genießen

das rezept stammt von hier


das i wächst und gedeiht und ist mittlerweile fast nicht mehr zu sehen 

13.5.15

Mittwochmittagmenschenmuster

ein Menschen Muster zum Mittag am Mittwoch! Einfach so drauf los ...

Alle vermusterten Gestalten tummeln sich bei Michaela!

8.5.15

wand im gewand


ich bin eine sammlerin. vieles liegt im verborgenen, weil unsere wandfläche nicht sehr üppig und dazu noch sehr schräg ausfällt. aber manchmal müssen ein paar schätze ans tageslicht. manche sind immer da, andere wechseln. wenn ich genug zeit hätte würde ich meine wand täglich neu anziehen, aber die hab ich nicht und so kleidet sie sich eben in sehr unregelmäßigen abständen neu ein. diesmal in glücklichmachendem schwarzweißgrau mit etwas blau.


einiges kommt von dieser wunderbaren madame oder aus diesem atelier, anderes ganz aus meiner nähe von dieser bezaubernden dame. der teller ist von kat menschik gemacht, die vor kurzer zeit eine ausstellung in unserem laden hatte und das große bild hat johanna seipelt gemalt, eine ganz großartige künstlerin aus braunschweig. Skulptur und Radierung kommen von hier und hier.

6.5.15

mustermädels


endlich wieder mustermittwoch für mich! ich freu mich und die 66 mädels auch, nicht alle, aber die meisten! michaela sammelt alle muster und deshalb schick ich meine nun auch nach müllermusterhausen! und hier noch ein paar handlockerungsgesichter, entstanden am freien wochenende im zeitrausch ...




4.5.15

theater


die dritte spielzeit, in der ich für das junge staatstheater in braunschweig zeichnen durfte. seit ende letzter woche gibt es das neue heft, ein bißchen anders als sonst ist es, eine kombination aus foto und zeichnung und insgesamt wuseliger, voller leben, was ich sehr mag. bääääm!